Stundenplan

Kursinhalt, -aufbau & Stundenplan

Der Inhalt des PEA-Lehrgangs „Konflikt-Coach“ wird im Rahmen von 6 Modulen zu je 1 ½ Tagen (freitags von 13.00 Uhr – 18.00 Uhr und samstags von 09.00 Uhr – 16.00 Uhr) vermittelt. Abschluss ist ein 4-stündiges praktisches Assessment eines Rollenspiels von einem Konfliktfall im Sinne einer Abschlusskontrolle.

Modul 1: 13. / 14. März 2020
Modul 2: 03. / 04. April
Modul 3: 24. / 25. April
Modul 4: 8. / 9. Mai
Modul 5: 29. / 30. Mai
Modul 6: 12. / 13. Juni
Abschluss-Assessment: 27. Juni 2020

(16.00 – 20.00 Uhr; anschliessend Diplomfeier)

Ausbildungsinhalt „PEA-Konflikt Coach“

InhaltTerminDozent/in
Modul 1: Basiswissen2020Martin Zwahlen
- Konfliktmodelle
- Die Grundprinzipien von Verhandlungen
  (inkl. Harvard Konzept)
- Die 5-Phasen der Mediation
Ziele
- Aneignen von Grundkenntnissen
- Erste Erfahrungen mit Mediations-Methode machen
- Potential und Grenzen erkennen
Fr. 13. 03.
(13h-18h)
&
Sa. 14. 03.
(09h-16h)
Modul 2: Werkzeuge Konfliktcoach2020Cilgia Bezzola
- Wie funktionieren menschliche Systeme
- Kommunikationsmodelle und
  Gesprächstechniken
- Nonverbale Kommunikation,
  gewaltfreie Kommunikation
- Wahrnehmen und Perspektivenwechsel
- Von der Problem- zur Lösungs-Fokussierung
- Sicherheit im ‘hier und jetzt’
– Stabilisierungstechniken in Stresssituationen
- Persönliche Ressourcen als Konfliktcoach
Ziele
- Sie können Konflikte in Systemen bewusster
  wahrnehmen
- Sie kennen Methoden, Instrumente und Techniken
  für das Angehen von Konfliktsituationen und
  können diese nutzen
- Sie haben Handlungsalternativen bei Interventionen
  von Konflikten zur Verfügung und bekommen
  Sicherheit im Handeln
Fr. 03. 04.
(13h-18h)
&
Sa. 04. 04.
(09h-16h)
Modul 3: Anfangsphasen der Konfliktbearbeitung2020Cilgia Bezzola
- Gestalten der ersten Phasen der Mediation
- Kontaktaufnahme, Auftragsklärung, Vorbereitung als
  Konfliktcoach
- Einstieg - sicheren Rahmen geben
- Instrumente für die Intervention zur Klärung von
  Konflikten: Darstellung von Konflikten,
  Konflikterhellung
- Sichtweisen der Parteien aufzeigen und Überwinden
  des Positionsdenkens
- Aufbau von Vertrauen im Mediationsprozess
- Festhalten, Visualisieren von Ergebnissen
Ziele
- Sie kennen die Schritte von der Kontaktaufnahme,
  der Auftragsklärung bis zum Einstieg in den
  Klärungsprozess und können diesen optimal
  vorbereiten und gestalten.
- Sie kennen verschiedene Interventionsmöglichkeiten
  für den Einstieg in den Prozess und die Klärung
  von Sichtweisen.
- Sie sind sich Ihrer Rolle als Konflikt- Coach in den
  ersten Phasen der Konfliktklärung bewusst und
  bekommen durch Übungen und Reflexion der
  einzelnen Prozessschritte.
Fr. 24. 04.
(13h-18h)
&
Sa. 25. 04.
(09h-16h)
Modul 4: Die Abschlussphase der Mediation2020Martin Zwahlen
- Lösungssuche und Vereinbarung
- Mediation und Recht
- Verhaltenskodex / Falldarstellung
- Fragen zu Selbststudium
Ziele
- Vertiefen der Mediations-Phasen 3-5 und Anwendung
  in Rollenspielen
- Kennen der Schnittstellen zum Recht und der der
  Verhaltensregeln für Mediatoren
- Verstehen des Schemas für die Falldarstellung
- Durchführen einer ganzen Konfliktbearbeitung
Fr. 08. 05.
(13h-18h)
&
Sa. 09.05.
(09h-16h)
Modul 5: Umsetzung im Beruf2020Beatrice Benkler
- Methoden zur Konfliktlösung
- Bearbeitung eigener Konfliktmuster
- Besonderheiten von Organi- sationskonflikten
- Hierarchien und Gruppendynamik
- Interne Mediation und HR
Ziele
- Interne Mediationsverfahren kennen und Abgrenzen
  können
- Die Möglichkeiten und Grenzen interner Mediation
  verstehen und einschätzen können
- Die Wirkung eigener Konfliktmuster erkennen und in
  der Persönlichkeitsentwicklung (Selbstmanagement)
  anwenden können
- Einflussfaktoren in Organisationskonflikten bewusst
  erfassen
- Einblick in Gruppenmoderationsverfahren erhalten
Fr. 29. 05.
(13h-18h)
&
Sa. 30.05.
(09h-16h)
Modul 6: "Der Tanz auf dem Vulkan"2020Raoul Wanger
- Umgang mit fehlenden oder starken Gefühlen
- Erste Hilfe in schwierigen Situationen
- Rollenspiele mit Schauspielern
Ziele
- Gefühle erkennen und den richtigen Umgang im
  Konflikt-Coaching managen
- Erhalten von Werkzeugen im Konflikt- Management,
  sollte der der Konflikt „eskalieren“
- In echten Konflikt-Fällen 1:1 das Erlernte ansetzen
  und umsetzen
- Die eigenen Grenzen erkennen
Fr. 12. 06.
(13h-18h)
&
Sa. 13. 06.
(09h-16h)
Abschluss2020Experten-Team
- Rollenspiel mit Schauspielern
Ziele
- Schluss-Beurteilung der Fähigkeit als Konfliktcoach
Fr. 27. 06.
(16h-20h / individuelle Zeiten je Gruppe)
Raoul Wanger & Martin Zwahlen
Selbststudium
- Geschichte der Mediation
- Mediatoren als Unternehmer
- Mediationsmarkt und Berufsbilder
Freiwillige (nicht behandelte) Teile aus dem Lehrmittel
- Moderationstechnik/ Grossgruppen
- Doppeln
- Anwendungsgebiete der Mediation
- Verbände und Standards

Print Friendly, PDF & Email